Donnerstag, November 15, 2018

LogoKFV               Die Feuerwehren im Kreis Siegen-Wittgenstein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wappen BurbachJunge Feuerwehrleute aus Burbach und Neunkirchen nahmen die erste Hürde ihrer Grundausbildung mit Erfolg

Burbach-Würgendorf Unter den Augen des Leiters der Freiwilligen Feuerwehr Burbach, Gemeindebrandinspektor Markus Schwarze, und des stellvertretenden Leiters der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen, Gemeindebrandinspektor Lars Jung, legten am vergangenen Samstag 21 junge Feuerwehrleute aus Burbach und Neunkirchen ihre Prüfung zum Abschluss des ersten Teils der Truppmannausbildung ab. In den vergangenen Wochen hatten sie sich unter der Leitung von Ingo Petri (Lippe) und Torsten Hoffmann (Gilsbach) in Theorie und Praxis ausbilden lassen.

Während in der Theorie Themen wie „Allgemeine Rechtsgrundlagen“, „Fahrzeug- und Gerätekunde“, „Einsatzstellenhygiene“ und „Löschwasserversorgung“ auf dem Ausbildungsplan standen, ging es in der praktischen Ausbildung um „Maßnahmen gegen Gefahren an der Einsatzstelle“, „Löschwasserentnahme“ und den Umgang mit „Tragbaren Leitern“. Den Abschluss des ersten Teils der Grundausbildung bildete am vergangenen Samstag eine theoretische und praktische Prüfung. In der theoretischen Prüfung galt es, Fragen zu den Ausbildungsinhalten zu beantworten, während die Lehrgangsteilnehmer in der praktischen Prüfung ihr Können im Umgang mit tragbaren Leitern und bei der Löschwasserentnahme unter Beweis stellen mussten.

Nach Abschluss der Prüfungen zeigte sich die Prüfungskommission um Markus Schwarze und den Ausbildungsbeauftragten der Freiwilligen Feuerwehr Burbach Lutz Schäfer mit den gezeigten und erreichten Leistungen sehr zufrieden. Mit 100 erreichten von 100 möglichen Punkten war Teresa Osenberg vom Löschzug Neunkirchen Lehrgangsbeste. Das zweitbeste Ergebnis mit jeweils 99 Punkten erreichten Justin Christian (Struthütten), Simon Späth (Salchendorf), Gina Steinecke (Gilsbach), Niklas Wanitzek (Salchendorf) und Lena Wildfeuer (Lippe).

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen