Montag, Dezember 17, 2018

LogoKFV               Die Feuerwehren im Kreis Siegen-Wittgenstein

 

Offizielle Gründung am 1.06.1968 (In Dahlbruch, wie auch in anderen Orten im Siegerland wurden auch vorher schon unter 18-jährige in die Feuerwehr aufgenommen, jedoch ohne die offizielle Gründung einer Jugendfeuerwehr)

Somit ist die Jugendgruppe der Feuerwehr Dahlbruch die älteste in der Stadt Hilchenbach und gehört zu den ältesten im Kreis Siegen-Wittgenstein.

6.10.1980      Gründung Mädchen-Jugendfeuerwehr mit 9 Mädchen. Das war zu dieser Zeit ein mutiger Schritt, der nicht überall positive Reaktionen erzeugte.

1983 wurden erstmals 3 Mädchen in die aktive Wehr übernommen. Im Land NRW gab es zu diesem Zeitpunkt 214 weibliche aktive Mitglieder, 3 davon in Dahlbruch !

Zu den Aufgaben der Jugendfeuerwehr zählt nicht nur die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen für den späteren Dienst in der Einsatzabteilung. Als anerkannter Träger der Jugendhilfe haben sich die Jugendfeuerwehren dazu verpflichtet, mindestens zur Hälfte auch allgemeine Jugendarbeit anzubieten.

Trotzdem ist es gerade die Jugendfeuerwehr, die den Erhalt der Feuerwehren sicherstellt. So entstammen gerade im Löschzug Dahlbruch über 80 Prozent der Einsatzkräfte aus der Jugendfeuerwehr.

Durch die Kinderfeuerwehren, die seit kurzer Zeit auch offiziell in Nordrhein Westfalen möglich sind, sind die Feuerwehren in der Lage, schon Kinder ab 6 Jahren an die Feuerwehr zu binden. In die Jugendfeuerwehren werden sie dann mit 10 Jahren übernommen und mit 18 Jahren an die Einsatzabteilung übergeben.

In Dahlbruch hat man schon 2012 eine Kinderfeuerwehr gegründet, die sehr erfolgreich arbeitet.

Heute gibt es in Dahlbruch 30 Jugendliche, davon 7 Mädchen, im Stadtgebiet sind es insgesamt etwa 100 Jugendliche in 7 Jugendfeuerwehrgruppen und im Kreis etwa 1100.

Heute sind Mädchen in der Feuerwehr ganz normal, auch Mitglieder mit Migrationshintergrund und Jugendliche mit Behinderungen finden den Weg in die Jugendfeuerwehren.

Jugendfeuerwehrwart der Jugendgruppe in Dahlbruch 

Stefan Jaeger ist seit 1993, war davor 2 Jahre Stellvertreter.

Stellvertreter sind Katherina Völkel und Fabio Reis

Weiterhin gibt es zusätzliche Betreuer, die regelmäßig den Dienst unterstützen. Stellvertretend zu nennen ist hier Britta Neuhaus.

Auch die Jugendarbeit innerhalb der Feuerwehren hat sich in der Zeit verändert. Während anfänglich die Jugendlichen sogar mit zu den Einsätzen fahren durften, verzichtet man da heute darauf. Trotzdem gibt man den Jugendlichen ab 16 Jahren schon die Gelegenheit, den Grundlehrgang für den Einsatzdienst schon zu absolvieren und am Übungsdienst der Einsatzabteilung mitzumachen.

Das 50-jährige Jubiläum wurde am 14.09.2018 mit einem kleinen Festabend im Feuerwehrgerätehaus Dahlbruch unter dem Motto „Geschichten am Lagerfeuer“ gefeiert. Hier werden Zeitzeugen aus den 50 Jahren Jugendfeuerwehr Dahlbruch zu Wort kommen.

Unter anderem wurden hier der Ehrenstadtbrandinspektor Karl-Eberhard Rapp, der amtierende Stadtbrandinspektor Harald Stecher, der ehemalige Jugendfeuerwehrwart Thomas Rücker, der Einheitsführer Lars Achenbach und der amtierende Kreisbrandmeister Bernd Schneider zu ihren Erfahrungen durch das Jugendfeuerwehrmitglied Ben Mattheo Bald und den Jugendfeuerwehrwart Stefan Jaeger befragt.

Grußworte übermittelten der Bürgermeister Holger Menzel und Heinz-Jürgen Völkel von der UWG. Beide hatten auch ein „Flachgeschenk“ für die Jugendlichen dabei.

Eine Überraschung gab es für Unterbrandmeister Fabio Reis, der vom Leiter der Feuerwehr die Ernennungsurkunde zum stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart erhielt.

Am  Samstag, den 15.09.2018 fand die Abnahme der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr auf dem Sportplatz in Allenbach statt. 19 Jugendfeuerwehrgruppen aus ganz Nordrhein Westfalen waren nach Hilchenbach gekommen, um die 5 Disziplinen der Leistungsspange zu absolvieren. Der Abnahmeberechtigte der Deutschen Jugendfeuerwehr Helmuth Plath aus dem Rhein-Kreis Neuss war sowohl mit der Ausrichtung als auch mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Alle Gruppen haben das Ziel erreicht, sogar ohne Nachprüfung.

Die Jugendfeuerwehr Wilnsdorf erreichte immerhin 23 von 24 Punkten.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen